Salafismus - Prävention durch Information

Salafismus - Broschüre des Innenministeriums

Eine neue Broschüre des Bayer. Innenministeriums:

In Deutschland bilden Muslime nach den christlichen Religionsgemeinschaften
die größte Glaubensgemeinschaft. 99 % der
muslimischen Mitbürger üben ihre Religion dabei friedlich aus
und respektieren die von unserem Grundgesetz vorgegebene
Werteordnung. Der Verfassungsschutz beobachtet daher nicht die
Weltreligion des Islam als solche und ihre Ausübung. Gegenstand
der Beobachtung durch den Verfassungsschutz sind aber – auch
religiös begründete – extremistische Ideologien, die sich gegen
unsere freiheitliche demokratische Grundordnung wenden.
Besorgniserregend ist daher, dass die Ideologie des Salafismus,
der die Demokratie in westlicher Prägung ablehnt, unter jungen
Menschen zunehmend an Boden gewinnt.
Seit Beginn des sogenannten arabischen Frühlings und verstärkt
aufgrund der kriegerischen Auseinandersetzungen in Syrien
versuchen gewaltbereite Salafisten, ihre Ideologie zu verbreiten.
Dabei übt die Propaganda der Salafisten gerade auf junge
Muslime, darunter auch Konvertiten, eine hohe Anziehungskraft
aus. Ihr Ziel ist, mittelfristig die gesellschaftlichen Verhältnisse in
Deutschland – in Teilen auch mit Gewalt – im Sinne der salafistischen
Ideologie zu ändern.
Mit dieser Broschüre wollen wir über den Salafismus und seine
verschiedenen Erscheinungsformen aufklären, Anlaufstellen
für Betroffene benennen und dadurch dazu beitragen, dass
die Propaganda des Salafismus als solche erkannt und daraus
erwachsende Gefahren für den Einzelnen, aber auch für die
Gesellschaft abgewehrt werden.


Joachim Herrmann                    Gerhard Eck
Staatsminister                          Staatssekretär

 

Die Broschüre des Innenministeriums können Sie hier herunterladen

drucken nach oben